BEISPIEL FÜR EINE MASSGESCHNEIDERTE ANALYSE

1. Standardisierte Analyse mit dem Selbsttest Tool Logib


In einem ersten Schritt kann eine standardisierte Analyse entsprechend den Bestimmungen des öffentlichen Beschaffungswesens durchgeführt werden:

Unternehmen mit mindestens 50 Mitarbeitenden können die standardisierte Analyse mit der Logib-Software selbständig durchführen. Die Anwendung ist einfach und die Resultate stehen schnell zur Verfügung. Logib ist kostenlos und kann von der Webseite des Eidg. Büros für die Gleichstellung von Frau und Mann EBG heruntergeladen werden: www.logib.ch. Das BASS berät Sie gerne bei der Anwendung des Instruments.

2. Vertiefte Analysen


Je nach Interesse oder wenn nicht erklärbare Lohnunterschiede festgestellt werden, lassen sich in einem zweiten Schritt zusätzliche Analysen realisieren. Solche massgeschneiderten Analysen erlauben es beispielsweise:

  • die Lohnanalysen auf einzelne Unternehmensbereiche, Regionen oder Gruppen von Mitarbeitenden zu fokussieren,
  • die Auswertungen anhand von weiteren firmenspezifischen Daten zu vertiefen (z.B. Berücksichtigung der Arbeitsbewertungsskala in der ökonomisch-statistischen Analyse),
  • Einzelfälle innerhalb des Lohngefüges zu beurteilen («Ausreisseranalysen»).


Bleiben trotz Berücksichtigung aller lohnrelevanten Faktoren systematische, unerklärte Lohnunterschiede bestehen, unterstützen wir Sie in einem dritten Schritt bei der Lokalisierung der Problemfelder und zeigen Ihnen mögliche Massnahmen auf, damit die gesetzlichen Anforderungen bezüglich Lohngleichheit künftig erfüllt werden können. Zu unseren Dienstleistungen gehört es:

  • Simulationen von Lohnanpassungen zu berechnen oder
  • einen objektiven Blick auf die Beförderungspraxis Ihrer Firma zu werfen.