10 / 2020

Folgestudie betreutes Wohnen - Kosten des betreuten Wohnens entlang des 4-Stufen-Modells von Imhof/Mahrer Imhof (2018)

Auftraggeber/in

CURAVIVA Schweiz, senesuisse, Spitex Schweiz und Association Spitex privée Suisse ASPS

Projektteam

Livia Bannwart, Kilian Künzi und Patrik Gajta

Im Altersbereich steigt die Bedeutung des betreuten Wohnens als dritte Form zwischen der Wohnsituation in der angestammten Wohnung mit ambulanter Betreuung/Pflege einerseits und der Wohn- und Pflegesituation in einem Heim andererseits. Im Behindertenbereich zeigt sich ein ähnlicher Trend. Wichtige Fragen zur Finanzierung des betreuten Wohnens sind jedoch noch ungelöst. Vor diesem Hintergrund hat das Büro BASS im Auftrag von CURAVIVA Schweiz, senesuisse, Spitex Schweiz und Association Spitex privée Suisse (ASPS) eine Kostenschätzung für das von Imhof/Mahrer Imhof (2018) entwickelte 4-Stufen-Modell des betreuten Wohnens vorgenommen, Lösungsansätze für die Finanzierung skizziert und Grundlagen für die vertiefte fachliche und politische Diskussion erarbeitet.

Projektberichte

Schlussbericht (65 Seiten)


> de | fr

Links