10 / 2017

Evaluation Assistenzbeitrag

Auftraggeber/in

Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV)

Projektteam

Jürg Guggisberg und Severin Bischof

Der Assistenzbeitrag wurde am 1. Januar 2012 im Rahmen der IVG-Revision 6a eingeführt mit dem Ziel, die Selbstbestimmung und Lebensqualität von Menschen, die auf Assistenz angewiesen sind, zu fördern. Aus einer fortlaufenden Befragung von Neubezüger/innen eines Assistenzbeitrags geht hervor, dass die Hauptziele (Selbstbestimmung, Zufriedenheit, Wohnsituation) weitgehend erreicht werden können. Die Evaluation über das fünfjährige Bestehen des Assistenzbeitrags liefert zudem detaillierte Daten und Informationen zu Anzahl und Charakteristik der Assistenzbeziehenden, zu den Auswirkungen des Assistenzbeitrags auf deren Lebenssituation, zu den Assistenzpersonen sowie zur Entwicklung der Kosten der Massnahme.

Projektberichte

Schlussbericht, erschienen in: Beiträge zur Sozialen Sicherheit, Forschungsbericht Nr. 8/17, mit Zusammenfassung in Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch (134 Seiten)


> de

1. Zwischenbericht (80 Seiten)


> de

2. Zwischenbericht (47 Seiten)


> de

3. Zwischenbericht (105 Seiten)


> de