laufend

Kosten-Nutzen-Analyse von interprofessioneller Zusammenarbeit (IPZ)

Auftraggeber/in

Bundesamt für Gesundheit (BAG)

Projektteam

Mario Morger und Kilian Künzi

In Zusammenarbeit mit

PD Dr. med. Peter Berchtold (College M)

Für mehrere versorgungsspezifische Settings soll aufgezeigt werden, mit welchen einmaligen und wiederkehrenden Kosten IPZ verbunden ist und welcher Nutzen oder welche Kosteneinsparungen diesen gegenüberstehen. Die konkrete Forschungsfrage lautet: Wie verändert sich das Kosten-Nutzen-Verhältnis von interprofessionell arbeitenden Teams im Verhältnis zu eher «konventionell» arbeitenden Teams im Laufe der Zeit? Die betriebswirtschaftliche Sicht wird dabei durch weitere Aspekte ergänzt, darunter die Auswirkungen der IPZ auf die Patient/innen.