laufend

Der Einfluss der Covid-19-Pandemie auf die psychische Gesundheit und die psychiatrisch-psychotherapeutische Versorgung in der Schweiz

Auftraggeber/in

Bundesamt für Gesundheit (BAG)

Projektteam

Jolanda Jäggi, Lena Liechti und Kilian Künzi

In Zusammenarbeit mit

Désirée Stocker, Dawa Schläpfer und Philipp Németh (B & A ///// Beratungen und Analysen)

In der Übersichtsstudie werden aktuelle Schweizer Forschungsergebnisse zu den Folgen der Covid-19-Pandemie auf die psychische Gesundheit zusammengestellt und aufgezeigt, wie sich die Nachfrage nach psychologischer Unterstützung seit Beginn der Krise entwickelt hat. Basierend auf den bisherigen Erkenntnissen werden Empfehlungen formuliert, wie negative Auswirkungen auf die psychische Gesundheit künftig abgefedert werden können.

Projektberichte

Erster Teilbericht (91 Seiten) inkl. Zusammenfassung auf Französisch


> de

Kurzfassung

Erster Teilbericht - Kurzfassung (17 Seiten)


> de | fr | it