04 / 2005

Evaluation der Wirksamkeit des Gleichstellungsgesetzes

Auftraggeber/in

Bundesamt für Justiz (BJ)

Projektteam

Heidi Stutz

In Zusammenarbeit mit

Marianne Schär Moser und Elisabeth Freivogel

Zwischen Dezember 2003 und April 2005 wurde eine breit angelegte Evaluation des Gleichstellungsgesetzes realisiert. Ihr Ziel war die Erfassung der Wirksamkeit des GlG und die Identifikation von möglichem Reformbedarf. Die Evaluation bietet eine vielfältige und umfassende qualitative und quantitative Beschreibung von Aspekten der Wirksamkeit des Gleichstellungsgesetzes aus unterschiedlichen Perspektiven. Sie zeigt den Handlungsbedarf auf und unterbreitet Massnahmenvorschläge. Die Arbeiten umfassen sechs Teilberichte und einen Synthesebericht.

Zusammenfassung

Summary des Syntheseberichts (7 Seiten)


> de | fr | en

Projektberichte

Synthesebericht (153 Seiten)


> de | fr

Forschungsbericht - inklusiv Zusammenfassung in deutsch, französisch, italienisch und englisch (167 Seiten)


> de | fr

Teilbericht 1: Heidi Stutz: Befragung der zuständigen Gerichte und statistische Grobauswertung der Gerichtsurteile (40 Seiten)


> de

Teilbericht 1: Marie-Louise Barben und Elisabeth Ryter: Rahmenbedingungen und Formen der Zusammenarbeit (73 Seiten)


> de | fr

Teilbericht 2: Heidi Stutz: Schriftliche Befragung der Schlichtungsstellen und Auswertung der Schlichtungsfälle (50 Seiten)


> de

Teilbericht 2: Eveline Hüttner und Silvia Strub: Projektwirkung und Fortschritte in der ausgewogenen Verteilung der Geschlechter (119 Seiten)


> de | fr

Teilbericht 3: Heidi Stutz, Jürg Guggisberg: Schriftliche Befragung privater und öffentlich-rechtlicher Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber (72 Seiten)


> de

Teilbericht 4: Marianne Schär Moser, Jürg Baillod: Schriftliche Befragung von Gewerkschaften, Berufsverbänden, Frauen- und Männerorganisationen, spezialisierten Beratungsstellen sowie Gleichstellungsbüros (92 Seiten)


> de

Teilbericht 5: Marianne Schär Moser: Mündliche Befragung von Gewerkschaften, Berufsverbänden, Frauenorganisationen, spezialisierten Beratungsstellen, Gleichstellungsbüros sowie Anwält/innen (77 Seiten)


> de

Teilbericht 6: Elisabeth Freivogel: Inhaltsanalytische Auswertung der Gerichtsfälle in den Kantonen Graubünden, Schwyz, Waadt und Zürich (51 Seiten)


> de

Detaillierte Informationen, weitere Zahlen und Tabellen zur Lohnstruktur sind in der ausführlichen Studie enthalten. Diese kann bei vpod-ngo bestellt werden.


Detaillierte Informationen und weitere Zahlen und Grafiken sind in der ausführlichen Studie enthalten. Diese kann bei vpod-ngo bestellt werden. 


Kurzfassung

Kurzfassung (5 Seiten)


> de | fr

Materialien

Materialien (50 Seiten)


> de

Weitere Publikationen

Kinderkosten. In: Familien in der Schweiz. Statistischer Bericht 2008. Bundesamt für Statistik, Neuchâtel, 2008, ISBN 978-3-303-01241-3, S. 31-43


> de | fr

Heidi Stutz: „Ich würde mir wünschen, dass es etwas ganz Normales wird, sich gegen Diskriminierung zu wehren.“ Ein Gespräch mit Vertreterinnen der kantonalen Schlichtungsstellen in Genf und Zürich. In: Aktuelle Juristische Praxis AJP, 11/2006, S. 1392-1397.

(Bezug via Verlag www.dike.ch)


Silvia Strub: Noch ein weiter Weg zur Lohngleichheit. Zehn Jahre Gleichstellungsgesetz – Bilanz und nächste Schritte. In: Widerspruch No 50, pp. 113-124


Heidi Stutz, Elisabeth Freivogel, Marianne Schär Moser: 10 Jahre Schweizer Gleichstellungsgesetz – und nun? Erkenntnisse einer Evaluation. In: Wandel der Geschlechterverhältnisse durch Recht?, DIKE Verlag, Zurich/St. Gallen, 2008

(Bezug via Verlag www.dike.ch)


Silvia Strub (2005): Kontrollinstrument zur Überprüfung der Lohngleichheit. In: Die Volkswirtschaft, Das Magazin für Wirtschaftspolitik, Ausgabe 09-2005, Hrsg: seco, Bern, S. 56-58


Peter Rüesch, Kilian Künzi und Mona Schwager (2014): Genügend Hebammen für die Zukunft? In Hebamme.ch 6/2014, S. 12-15


Kurt Pärli, Jürg Guggisberg und Julia Hug (2014): Wie gelingt berufliche Wiedereingliederung? Erkenntnisse aus der SNF-Studie «Berufliche Eingliederung von Personen mit länger andauernder Arbeitsunfähigkeit». In: Kieser Ueli und Miriam Landfers (Hg.): Jahrbuch zum Sozialversicherungsrecht 2014. Dike Verlag, Zürich/St. Gallen, S. 137-158, ISBN: 978-3-03751-604-1


Eva Mey, Jürg Guggisberg und Daniel Keller (2014): Ressourcenaufbau in der Sozialfirma – ein Pilotversuch für Langzeitarbeitslose. In: Panorama 1/2014, S. 32


Projektlink

Die Lohngleichheitsfrage wurde ausgeklammert und in einem separaten Projekt im Auftrag des Bundesamts für Statistk untersucht. 

Vergleichende Analyse der Löhne von Frauen und Männern anhand der Lohnstrukturerhebung verschiedener Jahre, Untersuchung im Rahmen der Evaluation der Wirksamkeit des Gleichstellungsgesetzes